RSS

Archiv für den Monat November 2009

Advent, Advent ,ein Lichtlein brennt


Eine liebe Mail erhielt ich heute von Wolfgang und da fiel mir doch wieder ein, dass bald Weihnachten ist.

ADVENTZEIT
Beginnen die Lichter wieder zu leuchten,
der Glanz der Augen sich zu befeuchten.
Winterliche Reime und lieblicher Gebäckduft,
wohlige Ofenwärme und Schneeflocken in der Luft.
Schneemann baun’ und Rodelbahn,
wer den Schneeball am weitesten werfen kann ?
Nase platt drücken an Schaufensterscheiben,
soll ich noch was auf den Wunschzettel schreiben ?
Mandel, Nuss und Blätterkrokant,
Gesänge und Weihnachtsgeschichten…alt bekannt,
Glühwein, Lebkuchen und Glockengeläut
All die Sachen vermiss’ ich heut’.
Vorweihnachten gibt es hier nicht, das ist klar,
hier ist alles völlig anders…und das ist wahr.
Eine angenehme,friedlicheund besinnliche Adventszeit wünsche ich Euch von ganzem Herzen.
Der Wolfgang.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 29, 2009 in Alltag, nebenbei bemerkt

 

Adio’s Baby


Heute müssen wir ohne unsere „Baby“ frühstücken. Sie hat vier Wochen gekämpft und hat schliesslich gegen die Staupe verloren. In den letzten vier Tagen ging es rapide mit ihr bergab und sie konnte keine Bewegungsabläufe mehr steuern. Gestern Abend setzte der Tierarzt dem Ganzen ein Ende.Es war eine schöne Zeit mit ihr und wir werden sie nie vergessen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - November 28, 2009 in Alltag, Tiere

 

Buchungsfehler


Drei Wochen Urlaub sind rum und gestern wurde der Tatakua angeheizt und lecker Hähnchen mit Kartoffelsalat und Chipa Guazu serviert.Heute Morgen pünktlich um 10:50 Uhr startete der Flieger von Asuncion nach Sao Paulo und nicht an Bord waren meine Eltern.
Beim checken der Tickets, stellte ein TAM-Mitarbeiter fest, dass der Weiterflug von Sao Paulo nach Madrid schon gestern war und auch Madrid-Berlin war schon zwei Stunden Vergangenheit.
Also musste ein neuer Flug her. Da man Iberia nicht direkt am Flughafen umbuchen kann, fuhren wir nach Asuncion ins Büro, wo eine nette Mitarbeiterin uns einen Ausweichflug für den kommenden Montag raussuchte. Die Umbuchung kostete nichts und war in fünf Minuten vergessen.
Anders war es bei der TAM. Für die Umbuchung des Fluges Asuncion-Sao Paulo berechneten sie 48 Dollar pro Person und der ganze Schreibkram dauerte eine geschlagene Stunde.
Meine Eltern nahmen es paraguayisch und sagten „komm ich heut nicht, komm ich morgen“. Die Koffer sind nun schon wieder ausgepackt und am Montag wird der zweite Versuch der Reise, Asuncion-Berlin gestartet.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 27, 2009 in Alltag, Besuch in Paraguay

 

Muddi, Vaddi, Kindd


ohne Worte

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 25, 2009 in witzig

 

lecker Bierchen in Paraguay


Auch mein Vaddi konnte hier in Paraguay nicht „nein“ zum lecker Bierchen sagen und nüpfelte so einige mit mir.Kein Wunder, denn das echte „lecker Bierchen“ gibt es nunmal nur in Paraguay.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 25, 2009 in Alltag, lecker Bierchen

 

Muttizettel


Folgend ein paar Zeilen der Mutter Parakay.

Vor 3 Wochen begann unser Abenteuer „Urlaub in Paraguay“. Mit viel Erwartungen und ebenso viel Skepsis reisten wir in dieses Land. Viele unserer Freunde und Bekannten konnten nicht nachvollziehen, dass wir in unserem Alter, der Harry ist 82, und ich werde im nächsten Jahr 70, so eine Reise überhaupt noch machen wollten.
Heute, wo sich unser Urlaub langsam dem Ende nähert, sagen wir „Gott sei Dank“, daß wir es gewagt haben. Unsere Erwartungen haben sich erfüllt, alle Skepsis wurde aus dem Weg geräumt und wir können unsere Kinder verstehen, dass sie sich Paraguay als neue Heimat ausgesucht haben.
Wir haben hier in der Zeit in Paraguay viele nette Menschen kennengelernt und sehr viel Beeindruckendes gesehen und erlebt. Vor allen Dingen haben wir die Wärme und Sonne genossen.
Ganz besonders oft werden wir an unsere Geburtstage denken, die wir hier verlebt haben.
Wenn wir am Freitag zurückfliegen, haben wir nur positive Erinnerungen im Gepäck.
Dafür danken wir natürlich unserem Sohn Kay, seiner tollen Frau Helmut und unseren liebenswerten Enkelkinden Marie und Paul.
Wenn wir an Deutschland denken, überkommt uns ein Frösteln.

 
5 Kommentare

Verfasst von - November 25, 2009 in Besuch in Paraguay

 

Marathon der Sehenswürdigkeiten


Wer Paraguay besucht, sollte keine Kosten und Mühen scheuen und unbedingt die Wasserfälle von Yguazu besuchen.
Wir starteten gestern um 6.00Uhr von Aregua in Richtung Foz do Iguazu, wo wir um 10.ooUhr, nach 333km den Parkplatz des Nationalparks erreichten. Mit dem Bus ging es dann zu den Wasserfällen und meine Eltern erlebten ein Naturschauspiel, welches seines Gleichen sucht.
Mit Bildern ist das Spektakel nicht zu beschreiben und auch für mich, ist es nach dem vierten Besuch noch nicht langweilig und immer wieder ein Erlebnis.
Gegen 13.00Uhr waren wir mit dem Rundgang an den Wasserfällen fertig und schoben gleich noch ein gewaltiges Wunder der Technik hinterher, das Wasserkraftwerk Itaipu in Ciudad del Este.
Hier gab es zuerst einen kleinen Film, welcher übrigens auf Anfarge auch in deutsch gezeigt wird, und dann ging es wiederum mit dem Bus zur Staumauer mit seinen 20 Turbinen.Um 15.30Uhr war, nach einem straffen Zeitplan alles abgearbeitet, was wir uns vorgenommen hatten und wir fuhren zurück nach Aregua, wo es gegen 19.30 ein verdientes Abendbrot gab. Es war ein anstrengender Tag, dessen Belohnung, Bilder waren, die einem lange im Gedächtnis bleiben werden.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 24, 2009 in Ausflüge

 

Wenn der Sommer kommt


Noch sind zwei Wochen Zeit, bis zum offiziellen Ferienbeginn in Paraguay. Aber die Paraguayer proben schon mal und wenn der Sonntag mit Sonne und blauem Himmel lockt, sind sie unterwegs und feiern schon mal vor. Ganz nach dem Motto, wer weiss, was in zwei Wochen ist.Der heutige Sonntag gab uns einen kleinen Vorgeschmack auf den kommenden Sommer. In ganz Aregua war reges Treiben und die Gastronomieunternehmen verzeichneten die ersten Rekordgewinne und auch die zahlreichen Balnearios(Schwimmbäder) waren brechend voll.
Spiel, Spass und Sport sind angesagt und Helmut’s Team von „Para-Karting“, ist nach drei Wochen Einarbeitungszeit bestens vorbereitet.Eine Kleinigkeit fehlt noch, aber Marie ist fleissig am arbeiten, dass der neue Blog über „Para-Karting“ in Aregua, rechtzeitig zum Saisonstart, in spanisch und deutsch im Netz steht.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - November 22, 2009 in Uncategorized

 

Räucherware


Eigentlich gehöre ich seit sechs Jahren zur Nichtraucherfraktion, aber bei einem handgedrehten Zigarillo werde ich schonmal schwach.Rauchwerk ist in Paraguay noch bezahlbar und so zahlt man zum Beispiel für eine Schachtel (20 Stck) Zigaretten der Marke Kentucky 1500 Gs. Für eine Schachtel Marlboro (20Stck) werden 7000 Gs fällig. Bei Zigarillos liegt der Preis bei 10.000 Gs für 100 Stck. (heutiger Kurs 1Euro=7000Gs)
Aus finanzieller Sicht, ist das Rauchen in Paraguay noch interessant, aber die Gesundheit leidet natürlich auch hier.

 
2 Kommentare

Verfasst von - November 22, 2009 in Preise

 

sehr weise


Hast du eine Fledermaus im Haus,
brauchst du eine Flederkatze.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 20, 2009 in nebenbei bemerkt, witzig

 
 
%d Bloggern gefällt das: