RSS

Bus weg, Laub weg

27 Mai

Eigentlich war der Tag heute ganz anders geplant, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Gestern Abend kam der Anruf von unserem Autohändler. Er hat einen Käufer für unseren Bus, den wir vor einiger Zeit käuflich erworben haben. Eine Fehlinvestition, wie sich später herausstellte.
Also verließen wir heute Morgen, früher als geplant, unsere kleine Farm in Richtung Aregua. Tatsächlich war da ein Käufer für unser Fahrzeug und es ging gleich zur Notarin den Kaufvertrag machen. Eine knappe halbe Stunde dauerte die ganze Sache. Vertrag, Unterschrift, Bargeld und schon waren wir den Schlitten, auch wenn mit ein wenig Verlust, wieder los.
Dann ging es nach Hause nach Aregua und dort waren unsere Nachbarn dabei, ihren Bäumen eine neue Frisur zu verpassen. Dem schloss ich mich gleich an und engagierte die Jungs für meine zwei Nussbäume.
VorherNachher 200.000 Gs war der ausgehandelte Preis, was nicht unbedingt billig war, aber die Burschen nahmen mir eine Menge Arbeit ab und ich konnte in sicherem Abstand und auf festem Boden, die Arbeiten beobachten. Das, natürlich bei einem lecker Bierchen, welches heute mehr als angemessen war, denn Laub harken fällt in diesem Jahr aus und lästige Reparaturen für den Chevrolet fallen auch weg. Ein schöner Tag.

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - Mai 27, 2010 in Alltag, Auto

 

4 Antworten zu “Bus weg, Laub weg

  1. Anonymous

    Mai 28, 2010 at 8:28 am

    na, dass sieht ja fürchterlich kahl aus :-(Der schöne Baum.Bruder Jörg

     
  2. stadtmusikant

    Mai 29, 2010 at 1:47 am

    Genau, wenn schon denn schon. Habe diese Aktion jetzt auf dem Hotelgelände auch gemacht. Immer diese verstopften Regenrinnen. Wächst schneller nach als de gucken kannst.

     
  3. Maldek

    Mai 29, 2010 at 2:02 am

    Solche Bäume habe ich in diesem Monat schon oft gesehen.Meine Frage dazu: Warum werden die Bäume hier derat zusammengeschnitten?

     
  4. parakay

    Mai 29, 2010 at 10:18 am

    Hola Maldek,dieser Baum nennt sich Sombrero und wird in einem Jahr wieder aussehen wie vorher. Die Bäume werden derart kurz geschnitten da die schnell nachwachsenden Äste sehr dünn und lang sind und oft abbrechen und Schäden verursachen können. Momentan sieht es sehr kahl aus, aber schnell wirft der Baum wieder schönen Schatten.Viele Grüsse aus Aregua.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: