RSS

Archiv für den Tag Mai 27, 2009

Wo gibt’s denn hier den Führerschein?


Mit Vollendung des 18.Lebensjahres kann man in Paraguay einen Führerschein beantragen. Auch bei Paul war es nun soweit und wir besuchten die Municipalidad (Rathaus, Gemeindeverwaltung) in Aregua, um dieses zu tun. Beim Erstantrag wird ein Sehtest, ein Hörtest und eine kleine Fahrprobe verlangt. Das war alles kein Problem, aber leider sind Paul seine Aufenthaltspapiere noch nicht komplett und so konnte der Führerschein noch nicht ausgestellt werden.
Das war der offizielle Weg und leider hat es so nicht geklappt.
Nun wussten wir, dass einige Verkehrspolizisten auch Führerscheine „besorgen“ können. Also fuhren wir zu unserem Dorfsheriff und fragten, vielleicht etwas plump, ob er uns nicht einen Führerschein für Paul beschaffen kann. Ich glaube er verstand nicht so richtig was ich wollte und verwies uns wieder an die Municipalidad. Wahrscheinlich hätte ich etwas deutlicher mit einem 100.000,-Gs-Schein wedeln sollen.
Nun blieben uns noch die beiden Polizisten, welche uns selbst einmal ihre Dienste anboten. Leider trafen wir die Zwei nicht an ihrem Arbeitsplatz an, aber wir hatten noch eine gute Freundin, welche ganz in der Nähe deren Reviers wohnt. Wir übergaben ihr ein Passbild, eine Kopie des Reisepasses und die Blutgruppe von Paul und fragten ob sie sich darum kümmern könnte. Selbstverständlich war das kein Problem für sie und heute konnten wir Paul zur bestandenen Führerscheinprüfung gratulieren.Der ganze Spass kostete 100.000,-Gs. Nun heisst es für Paul viel üben, damit er den Papa, wenn er mal ein paar lecker Bierchen zu viel getrunken hat, abholen und nach Hause fahren kann.

Advertisements
 
 
%d Bloggern gefällt das: