RSS

Archiv für den Tag Mai 12, 2009

Finanzkrise?


Von meinem Bruder erhielt ich heute folgende Mail.
Die Krise
Übersetzung aus dem Spanischen vom 15. 3. 2009
Eine einfache Rechnung und ein eindrucksvolles Ergebnis!!!
Eine Überlegung und eine einfache Kalkulation,
von einem spanischen Fernsehzuschauer an CNN gesendet.
Der Plan zur Rettung der Banken mit dem Geld der Steuerzahler, der zurzeit im
Amerikanischen Kongress diskutiert wird, wird die unvorstellbare Summe von 700 Milliarden
Dollar kosten, obwohl man den Banken bereits 500 Milliarden Dollar übergab und die
europäischen Regierungen ihrerseits Milliarden an die von der Krise betroffenen Banken
übergeben werden.
Um sich die Dimension dieser Ziffern überhaupt vorstellen zu können, machte ein spanischer
Fernsehzuseher folgende Kalkulation:
Auf dem Planet Erde leben derzeit 6,7 Milliarden Einwohner. Wenn man „ nur“ die 700
Milliarden (amerikanischen) Dollar durch die 6,7 Milliarden Bewohner der Erde teilt, bedeutet
dies, dass
jeder einzelne Bewohner der Erde 104 Millionen Dollar erhalten würde.
Mit dieser Summe könnte man nicht nur sofort die gesamte, weltweite Armut ausmerzen,
sondern es würde jeder Erdenbewohner automatisch zum Millionär werden.
Der Fernsehzuseher, kommt zu dem Schluss: „Es scheint allerdings, dass es ein kleines
Problem mit der Verteilung des Reichtums geben wird.“
Machen wir eine kleine einfachere Rechnung von den Spaniern:
Der spanische Staat unterstützt die Banken derzeit mit 30 Milliarden Euro, die aus den
Geldbörsen der Spanier stammen.
Der Staat wird 30 Milliarden Euros Schulden den Banken abnehmen,
um deren finanziellen Kollaps zu vermeiden.
Spanien hat nach der aktuellen Einwohnerliste von 2008 46.063.511 Einwohner.
Machen wir also folgende Rechnung:
30.000.000.000,– von Euritos !!!!!!!!!! geteilt durch 46.063.511 Einwohner ergibt:
652,18 Millionen Euros für jeden Spanier!
Unter der Annahme, dass im Durchschnitt jede Familie aus 4 Personen besteht, würden auf
jede Familie 2.608,72 Millionen Euro entfallen.
Schau mal, mit dieser Summe könnten wir doch locker unsere Hypotheken bezahlen.
Das ist die Krise!
Es zahlt sich aus, uns für dumm anzusehen.
Sowohl die Regierung als auch die Opposition lachen über uns.

?????????????????????

Ich glaube die Spanier benötigen Nachhilfe in Mathematik.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - Mai 12, 2009 in nebenbei bemerkt

 

paraguayische Butterfahrt


In Paraguay sitzt man Abend’s vor der Tür und genießt den Feierabend. Auch wir saßen heute vor der Haustür von Freunden.
Man muss nur lange genug sitzen und man bekommt seinen ganzen Hausrat bis an die Tür geliefert. Heute waren es Decken, welche uns eine nette Verkäuferin verkaufen wollte. Ein freundliches nein genügt und die fliegenden Händler laufen weiter, aber Helmut zeigte Interresse und so ging diese Überdecke für 25000,-Gs in unseren Hausrat über.Es wurde wieder etwas später als gewollt, aber wir lieben diese Abende mit unseren paraguayischen Freunden und hatten viel Spass mit den Kleinsten der Familie.Morgen steht eine Fahrt zu den Wasserfällen auf dem Tagesplan und da heißt es heute, pünktlich in’s Bette gehen. Abfahrt 5.30Uhr.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Mai 12, 2009 in Alltag, das Land, Preise

 
 
%d Bloggern gefällt das: